NewsNews

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Neuigkeiten
  3. News

Nicht nur technische Hilfe wurde am B2 Run vom AK Technik und Sicherheit geleistet

Der B2 Run stand diese Woche wieder ins Haus, wie jedes Jahr baute der Fachdienst Technik und Sicherheit am Montagabend zusammen mit dem Kammeraden der Bereitschaft Zentral 1 die UHS am kleinen Marathontor des Olympiastadions auf. Es wurden mithilfe unseres 7,5t Ategos diverse Materialien angeliefert, unter anderem Steine zum Beschweren des aufblasbaren Zeltes.

Der Lauf startete dann am Dienstagnachmittag, wo unsere Helfer die technische Absicherung übernahmen, sowie für eventuelle Nachforderungen zu Verfügung standen. Nachdem alle Helfer des AK Technik und Sicherheit in der Grundausbildung einen Sanitätsfachlehrgang besuchten, wurde ihr Wissen bei einem verunfallten Läufer abgeprüft. Nach der Übergabe des Patienten an den Notarzt und den Rettungsdienst konnte der Abbau der UHS sowie das Laden des benötigten Materials beginnen.

Allianz Arena Übung

Am vergangenen Sonntag den 02.06.2019 unterstützten einige Helfer des Fachdienstes Technik und Sicherheit die gemeinsame Übung mehrerer Hilfsorganisationen in der Allianz Arena.

Unter anderem lieferten die Helfer Biertischgarnituren für die Verpflegung der rund 300 Helfer und Helferinnen sowie Mimen und Beobachter an und bauten diese mit Unterstützung der anwesenden Kräfte auf.

Zum Übungsbeginn stellte der Fachdienst mehrere Beobachter um die Arbeitssicherheit sowie den technischen Umgang mit dem Material zu begutachten und dies zu einem späteren Zeitpunkt als Feedback zurückzugeben.

Ausbildungsabend zum Thema Zeltbau und Stromversorgung

Am 31.05.2019 veranstaltete der AK Technik und Sicherheit einen Ausbildungsabend zum Thema Zeltbau und Stromversorgung. Neben Mitgliedern des AK T+S nahmen auch Mitglieder der Bereitschaft Pasing teil, sodass insgesamt 21 Bereitschaftsmitglieder anwesend waren.

Zu beiden Themen wurden zunächst die theoretischen Grundlagen wiederholt, anschließend erfolgte eine praktische Übung. Hierbei konnte sich jedes Mitglied am Auf- und Abbau eines SG30 –Zeltes beteiligen, sowie mit der Inbetriebnahme eines Notstromaggregats vertraut machen.

Nach Abschluss der Übung nutzten viele Mitglieder die Möglichkeit, sich in lockerer Runde mit Teilnehmern der anderen oder eigenen Bereitschaft auszutauschen.

AK Technik und Sicherheit im Einsatz für das Blaulichtfestival

Am Vergangenen Donnerstag ging es für die Helfer des Arbeitskreises Technik und Sicherheit wieder los.
Ein Teil des vorgehaltene Großzelt (10m x 20m) musste für das Blaulichtfestival 2019 auf der Theresienwiese in München aufgestellt werden.
Die 10 ehrenamtlichen Helfer begannen in den stürmischen Abendstunden mit dem Aufbau der sich bis in die Nacht erstreckte.

Am Samstag um 7.oo Uhr wurde die Stromversorgung, der Transport des Werbe bzw. Austellungsmaterials sowie der Aufbau der Ausstellungsflächen vom AK Technik und Sicherheit unterstützt sowie Technisches Equipment bereitgestellt. Natürlich durfte unser neues WLF bei der Ausstellung nicht fehlen, die Fragenrund um das Fahrzeug wurden von unseren Helfer vor Ort beantwortet.
Danke auch an die Betreungseinheiten der Bereitschaft Süd 2, die Verpflegungseinheit der Malteser sowie an alle Ehrenamtlichen Helfer für die tolle Zusammenarbeit.

Nach Veranstaltungsende am Samstagabend ging es für die Technik nach einem langen Tag wieder los das verbaute Material (Stromversorgung, Pavillons, Hüpfburg) rückzubauen und dies wieder einsatzbereit einzulagern. Leider mussten die Planen der Pavillons und die Hüpfburg wieder zum Trocknen aufgebaut werden dies geschah in Zusammenarbeit mit dem Jugendrotkreuz im Anschluss.
Durch die Regenpause am Abend hatten die 9 Helfer des AK T+S noch die Gelegenheit das Großzelt teilweise abzubauen um eine aufwendige Trocknung der Planen zu verhindern.
Nach diesem etwas längerem Tag wurde der Abbau fürs erste beendet, das bereit Verladenen Material aber noch in der Materialhalle eingelagert.
Der Dienst endete für die Helfer am späten Abend. Danke an alle für die Mithilfe sowie an die Freiwillige Feuerwehr München für die tatkräftige Unterstützung beim Laden der Fahrzeuge.

Am Sonntag wurde trotz des nassen Wetters der Rest des Großzeltes auf der Theresiewiese abgebaut und mithilfe des THW München Ost verladen.

"Was geht mit Menschlichkeit?": Schreibwerkstatt und Lesebühne im Oktober 2019

"Was geht mit Menschlichkeit?" heißt die aktuelle Kampagne des Jugendrotkreuzes. Das Münchner Rote Kreuz greift die Kampagne auf und veranstaltet eine Schreibwerkstatt und eine Lesebühne zum Thema Menschlichkeit, dem wichtigsten Grundsatz der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Weiterlesen

Tagesseminar "Humanitäres Völkerrecht für Einsteiger*innen" am 16.3.2019

Das Münchner Rote Kreuz veranstaltet am 16. März 2019 von 9 bis ca. 17 Uhr ein Tagesseminar zum Humanitären Völkerrecht, das sich speziell an Interessent*innen von 16 bis 26 Jahren ohne Vorkenntnisse richtet. Weiterlesen

Sicher feiern zum Jahreswechsel: Tipps von Rotem Kreuz, Feuerwehr und Polizei

Wie auch immer Sie den Jahreswechsel begehen, bitte achten Sie auf Ihre Sicherheit und nehmen Sie Rücksicht auf Andere. Tipps dazu finden Sie hier. Weiterlesen

Zum Internationalen Tag des Ehrenamtes: Helfende Hände gesucht!

Mehrere Tausend ehrenamtliche Helfer*innen engagieren sich beim Münchner Roten Kreuz in vielfältigen Aufgaben von A(ltenhilfe) bis Z(ivilschutz). Der Internationale Tag des Ehrenamtes ist eine gute Gelegenheit, sich über die Engagementmöglichkeiten zu informieren. Weiterlesen

Engagement macht stark: Münchner Rotes Kreuz sucht Ehrenamtliche/Informationsabend am 19.9.2018 um 18 Uhr

Vom 14. bis 23. September 2018 findet unter dem Motto "Engagement macht stark" die bundesweite Aktionswoche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Beinahe 31 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich und freiwillig.   Rund 3.600 davon tun dies beim Münchner Roten Kreuz. Ob bei der Berg- oder Wasserwacht, im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz, im Jugendrotkreuz, in der Blutspende oder im sozialen Bereich mit benachteiligten Jugendlichen, Senioren, Kranken, Geflüchteten und anderen Hilfsbedürftigen: Die ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler sind da, wenn... Weiterlesen

Spende lut beim R ten Kreuz: Erst wenn’s fehlt, fällt es uf!

"Spende  lut beim R ten Kreuz: Erst wenn’s fehlt, fällt es  uf!"  m 14. Juni 2018 jährt sich der Intern ti n le Welt lutspendert g zum 15. M l. Der  kti nst g wurde 2004 v n der WH  und   nderen  rg nis ti nen ins Leben gerufen und ist   ls D nkeschön   n   lle   lutspenderinnen und  lutspender ged cht.

Sie sehen richtig – hier fehlt etwas: genauer gesagt die Buchstaben „A“, „B“ und „O“. Aber nicht nur hier fehlen diese Buchstaben, deutschlandweit sind sie bei zahlreichen Unternehmen, Vereinen und Medien verschwunden. Auch international wird von fehlenden Buchstaben in den Ländern Thailand,... Weiterlesen

Großunfallsymposium in Schwaben: Rotes Kreuz übt Terror- und Amoklagen

Mit großem Einsatz haben sich rund 400 ehrenamtliche Helfer*innen des Bayerischen Roten Kreuzes BRK) auf dem Großunfallsymposium (GUS) am Standortübungsplatz Bodelsberg bei Kempten auf mögliche Terror- und Amoklagen vorbereitet. Bei vier aufwändig gestalteten Szenarien und Workshops konnten sie über das verlängerte Wochenende trainieren, was bei solchen Einsätzen zu tun ist.   Das Münchner Rote Kreuz beteiligte sich mit 20 ehrenamtlichen Helfer*innen aus verschiedenen Einheiten an der Übung. Neben einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) Transport und einem Teil einer SEG Behandlung, die direkt an... Weiterlesen

Tag der offenen Tür des Münchner Roten Kreuzes am 5. Mai 2018 mit Münchens größtem Weißwurstfrühstück und zahlreichen Attraktionen

Unter Schirmherrschaft seines Vorsitzenden Karl-Heinz Demenat präsentiert das Münchner Rote Kreuz am Samstag, den 5. Mai 2018 von 10.00 bis 16.00 Uhr sein Leistungsspektrum an seinem neuen Hauptsitz in Obersendling, Perchtinger Straße 5, 81379 München.   Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden erfolgt bereits vor dem öffentlichen Programm um 9.00 Uhr die Übergabe eines modernen Gerätewagens für den Rettungsdienst. Dieser wurde aus einer großzügigen Testamentspende des verstorbenen Münchner Galeristen Otto van de Loo finanziert. Stadtpfarrer Rainer Maria Schießler wird um 9.40 Uhr dieses und... Weiterlesen

Neues Einsatz- und Materialkonzept: Münchner Rotes Kreuz stellt Wechselladerfahrzeug in Dienst

In den nächsten zwei Wochen stellt das Münchner Rote Kreuz für seinen Fachdienst Technik und Sicherheit ein neues Einsatzfahrzeug in Dienst. Es handelt sich dabei um ein so genanntes Wechselladerfahrzeug, das verschiedene Container und Abrollbehälter transportieren kann. Die Beladung orientiert sich somit am konkreten Einsatzbedarf.

"Wir verändern und flexibilisieren mit diesem Fahrzeug unser Einsatz- und Ausrüstungskonzept", sagt Jürgen Terstappen, Kreisbereitschaftsleiter des Münchner Roten Kreuzes. "Hatten wir bisher für jeden Einsatzzweck ein eigenes Fahrzeug, trennen wir künftig in ein... Weiterlesen

Seite 1 von 2.